Institut für Publizistik

Wer ist in TV-Duellen zu den Bundestagswahlen besser: die Amtsinhaber oder ihre Herausforderer? Machen Computerspiele wirklich aggressiv? Wie entstehen Beiträge für Presse, Online-Medien, Funk und Fernsehen und welche Kommunikationsstrategien verwenden Unternehmen, um am Markt erfolgreich zu bestehen? Antworten auf solche und andere Fragen werden den Studierenden der Studiengänge BA Publizistik und MA Kommunikation (mit seinen Schwerpunkten Kommunikationswissenschaft, Medienmanagement und Unternehmenskommunikation) am Institut für Publizistik vermittelt. Das IfP in Mainz forscht an der Spitze der Disziplin und genießt weit über die Landesgrenzen hinaus einen herausragenden Ruf. Grund dafür sind zahlreiche wegweisende Studien in Bereichen wie öffentliche Meinung und Medienwirkung sowie eine Vielzahl von Veröffentlichungen in nationalen und internationalen Fachmedien. Die „Mainzer Schule“ steht für die Entwicklung neuer Erhebungsmethoden und für die Analyse theoretischer und praktischer Fragen mit hoher gesellschaftlicher Relevanz. Seine Studenten will das IfP zu „Mediengeneralisten“ ausbilden. Publizistik in Mainz heißt also: Wissenschaft wird gelebt, Methoden werden nicht nur aus Büchern gelehrt, sondern im Rahmen der Lehrveranstaltungen eigenständig, praktisch und lebensnah angewandt. Zudem sorgen zahlreiche Lehraufträge von Praktikern, seien es Chefredakteure, Meinungsforscher oder Geschäftsführer von PR-Agenturen, für einen abwechslungsreichen Uni-Alltag.

Das sozialwissenschaftliche Angebot des IfP wird um die anwendungsorientierten Journalismus-Studiengänge MA Journalismus und das BA-Beifach Audiovisuelles Publizieren ergänzt. Der Masterstudiengang bietet mit erfahrenen Dozenten aus der journalistischen Praxis, dem Kleingruppenkonzept der Lehrredaktionen und einer hervorragenden technischen Ausstattung Absolventen aller Fachrichtungen eine wissenschaftliche und zugleich praxisnahe Ausbildung für eine journalistische Berufskarriere in allen Medien. Das BA-Beifach erweitert die geistes- und sozialwissenschaftlichen Bachelorstudiengänge um den praxisnahen Umgang mit audiovisuellen Medien.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage