über Georg Forster

Der Fachbereich 02 hat sich entschlossen, das neue Gebäude für die Sozialwissenschaften, die Kunstgeschichte und die Bereichsbibliothek nach Georg Forster zu benennen, da er zum einen eine bedeutende Mainzer Persönlichkeit ist und zum anderen mit seinem Leben starke Bezüge zu den im Haus vertretenen Fächern und der Bibliothek aufweist.

Georg Forster, geboren 1754 in Nassenhuben bei Danzig, gestorben 1794 in Paris, war Naturforscher und umsegelte die Welt mit Kapitän James Cook, später bereiste er den Niederrhein mit dem jungen Alexander von Humboldt. Er war als Journalist und Essayist tätig und fertigte zahlreiche Zeichnungen von exotischen Pflanzen und Tieren an. Im Rahmen seiner Reisen studierte er fremde Völker und war darüber hinaus im Rahmen der Mainzer Republik politisch aktiv. Schließlich hatte er ab 1788 das Amt eines Mainzer Universitätsbibliothekars inne.